Kleine Muskeln ganz groß da

Kleine Muskeln ganz groß da

Um das physiologische Bewegen der Gelenke unseres Körpers zu ermöglichen, bedarf es an Stabilität, aber auch an der nötigen Mobilität der Gelenke.

Das garantieren uns die anatomischen Anlagen, zu denen aktive, aber auch passive Strukturen zählen.
Die Form der Knochen, v.a. der beiden Gelenkspartner eines Gelenkes, sorgen für gute Voraussetzungen, um eine geführte Bewegung machen zu können. Diese wird weiters durch passive Strukturen, wie die Gelenkskapsel und den Gelenksbändern, aber auch durch die Bandscheiben in der Wirbelsäule oder den Meniscen im Kniegelenk zusätzlich gestärkt. So erfährt das Gelenk die nötige Führung während einer Bewegung.

Die aktiven Strukturen führen die Arbeit durch. Somit können zwei Knochen zueinander bewegt werden. Wir zählen über 200 Muskeln in unserem Körper, welche uns die Mobilität ermöglichen. Viele gemeinsame Knochenbewegungen ermöglichen uns die Fortbewegung.

Die Aufgabe der Muskeln ist natürlich vor allem die Mobilitätsicherung. Sie garantieren uns aber auch die aufrechte Haltung, das heißt sie haben auch Haltearbeit zu leisten.
In der Physiotherapie spricht man von den Mobilizer und Stabilizer.


<< < Vorige Seite Page 1 Page 2 Page 3 Nächste Seite > >>