Wussten Sie schon, dass...

Wussten Sie schon, dass...

...Amalgamfüllungen von unseren Zahnärzten per Sondermüll entsorgt werden!! 
...Amalgamfüllungen die einzigen Füllungen sind, welche die Krankenkassen zur Gänze bezahlen!

Was bedeutet das für Sie?

Amalgam ist ein Problemstoff, mit dem Sie die Löcher Ihrer Zähne füllen.

Mit jedem Bissen Essen kann es zum Abrieb des Amalgams kommen, welches dann in ihrem Körper großteils gespeichert wird. Das passiert vor allem dann, wenn der Körper, aus verschiedenen Gründen, die Giftstoffe nicht genug ausscheiden kann.
Schwermetalle lagern sich vor allem im Bindegewebe des Körpers an. Nachdem alle Strukturen unseres Körpers mit Bindegewebe aufgebaut sind, zählen dazu auch Organe und Muskeln.

Diese Toxine (Giftstoffe) können Auslöser vieler Krankheiten sein. Um einige hier zu nennen: Allergien, Fibromyalgie, Rheuma, chronischer Kopfschmerz, Tinnitus,…

Man muss bedenken, dass natürlich nicht nur durch das Amalgam unser Körper mit Toxinen belastet wird.
Pestizide, Konservierungsmitteln, Zigaretten, Autoabgase, Müllverbrennung,… sind einige Quellen unseres Lebens, welche  Schwermetallbelastungen im Körper erhöhen.

Was können Sie nun tun?

Ihrer Gesundheit wegen sollten Sie nicht zögern, Ihre Amalgamfüllungen durch Kunststoff -, Keramik -, Gold – Füllungen zu ersetzen. Diese Füllungen bringen keine Schwermetallbelastungen mit sich.

Sprechen Sie mit Ihrem Zahnarzt über mögliche Alternativen für Zahnfüllungen. Lassen Sie sich die Vor- und Nachteile der Füllungen erklären.

Mit dem Austausch der Füllungen haben Sie den ersten Schritt getan.
Der Zahnarzt trifft während einer solchen Behandlung bestimmte Vorkehrungsmaßnahmen, um die Toxinbelastungen so klein als möglich zu halten, dennoch kommt es durch das Herausholen der Amalgamfüllung zur Freisetzung weiterer Toxine.
Auch die bereits gespeicherten Giftstoffe in Ihrem Körper belasten weiterhin. 

Bedenken Sie, dass Ihr Organismus vor einer solchen Behandlung in einem guten Stoffwechselzustand sein muss, damit dieser nicht noch mehr von mobilisierten Toxinen belastet wird.

Die Physioenergetik hilft bei der Ausleitung dieser noch vorhandenen Schwermetallbelastung bzw. begleitet Sie therapeutisch bei einer solchen Zahnsanierung. Entlasten Sie Ihren Stoffwechsel, so kann dieser weiter gut funktionieren.